Montag, 20.05.2024 13:55 Uhr

Kampf gegen die Einsamkeits-Epidemie

Verantwortlicher Autor: Felix Pfitscher Frankfurt am Main, 25.01.2024, 18:39 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 8073x gelesen
Plattform aus Deutschland, revolutioniert den Kampf gegen die Einsamkeits-Epidemie
Plattform aus Deutschland, revolutioniert den Kampf gegen die Einsamkeits-Epidemie   Bild: Felix Pfitscher & Adandra

Frankfurt am Main [ENA] Die deutsche Plattform adandra revolutioniert den Kampf gegen die Einsamkeits-Epidemie durch digitale Lösung. In einer von ständigem technologischem Wandel geprägten Welt integriert adandra verantwortungsbewusst die neuesten digitalen Innovationen und bringt Menschen auf nachhaltige Weise zusammen.

Gründerin Olga Ploke erklärt, dass adandra als Antwort auf die wachsenden Herausforderungen globaler Einsamkeit und sozialer Isolation Menschen zusammenbringen und ihnen die Möglichkeit bieten möchte, Gemeinschaft in einer selbst gewählten, familienähnlichen Konstellation zu erleben. Die adandra-Familien schaffen einen Raum, in dem ein lebendiges Gefühl der Verbundenheit gedeiht, bereichert durch Fürsorge und gegenseitige Unterstützung.

Säulen für Verständigung

adandra steht nicht nur für technologischen Fortschritt, sondern auch für soziale Verantwortung und Gemeinschaftsbildung. Die Social-Impact-Plattform gilt als Vorreiter bei der Neugestaltung digitaler Verbindungen jenseits von Beliebigkeit und Unverbindlichkeit. Durch das innovative Konzept von Wahlfamilien ermöglicht adandra eine dynamische, leicht verständliche Umgebung für Benutzer, die auch im analogen Leben Verbindungen schaffen können. Das Tool setzt bei seinen Nutzern Energien frei, die zu unterstützenden Gemeinschaften befähigen und im positiven Sinne grenzüberschreitend wirken können.

Das Unternehmen verpflichtet sich nicht nur zur Nutzung umweltfreundlicher Technologien, sondern setzt auch auf soziale Verantwortung und ethisches Handeln. Aktive Strategien zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks und die Förderung der Shared Economy tragen zum Umweltschutz bei. Gleichzeitig achtet adandra darauf, die Privatsphäre seiner Benutzer zu schützen und ethische Grundsätze in der Datennutzung zu beachten. Die Plattform schafft einen Raum, in dem Menschen mit ähnlichen Interessen und Werten eine Wahlfamilie aufbauen können, und bietet einen sicheren Messenger-Dienst, gehostet in Deutschland, für die Kommunikation.

Die Zukunft von adandra verspricht weitere Innovationen und eine verstärkte Fokussierung auf nachhaltige und ethische Praktiken bei der Anwendung modernster Technologien. Das Unternehmen plant, seine Plattform kontinuierlich zu verbessern, um den sich wandelnden Bedürfnissen seiner Mitglieder gerecht zu werden. Dabei bleibt der Einsatz umweltfreundlicher Technologien ein zentraler Bestandteil der Bemühungen von adandra, einen Beitrag zur Schonung unseres Planeten zu leisten.

In einer Welt im ständigen Wandel bietet adandra nicht nur eine technologisch fortschrittliche Plattform, sondern auch eine Antwort auf die Sehnsucht vieler Menschen nach Gemeinschaft und Zusammenhalt. Das junge Unternehmen beweist, dass innovative Technologien und soziale Verantwortung Hand in Hand gehen können und setzt damit Maßstäbe für eine nachhaltige Zukunft in der digitalen Ära. Weitere Informationen unter: www.adandra.net.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.