Montag, 24.06.2024 03:14 Uhr

Ein neuer Staat wurde geboren

Verantwortlicher Autor: SIR F.E.Eckard Prinz von Strohm Windeck, 26.05.2023, 11:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 8516x gelesen

Windeck [ENA] Seit kurzem kursieren im Netz Videos, die auf Missstände in Europa aufmerksam machen. Sie enden immer mit "Rette deine Zukunft - 25. Mai 2023." So fragte man sich, was an dem Datum wohl sein wird. Nun hat sich das Rätsel aufgelöst. Es wurde ein neuer Staat gegründet. Wohlgemerkt nach geltendem Recht und somit rechtskräftig. Jeder Bürger europäischer Staaten kann im Freien Souveränen Staat Europa Mitglied werden.

Die Frage ist, wo und wie kann dieser Staat existieren? Er existiert in ganz Europa. Jeder Eigentümer kann sein Land für den neuen Staat zur Verfügung stellen. Er bleibt Eigentümer aber gibt Besitzrechte ab. Der Staat verzichtet auf alle Rechte, kann also weder das Land vermieten, noch sonst irgendetwas damit tun. Auf diesem neuen Staatsgebiet gelten nun nicht mehr die Gesetze des Landes indem es liegt, sondern die des neuen Staates. Durch die möglichen doppelten Staatsangehörigkeiten bleibt man jedoch in den Ansprüchen des alten Staates wie Krankenversicherung, Rentenanspruch usw. sofern man das möchte. Steuern zahlt man weiter an den alten Staat um diese Ansprüche zu behalten. Jedoch kann das Land nicht vom alten Staat enteignet werden

Das hat Vorteile zum Beispiel für die Bauern in den Niederlanden. Deren Enteignung wird dadurch hinfällig. All die aberwitzigen Aktionen und Gesetze der Staaten werden durch den neuen Staat also außer Kraft gesetzt. Die veröffentlichte Proklamation und die Unabhängigkeitserklärung hören sich sehr gut an und die Gründer, welche vorerst wohl extra nicht bekannt sind, haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Sollte dieser Staat, so wie Nostradamus ihn vorhergesagt hat, in Zukunft ganz Europa einnehmen, schauen wir in eine friedvolle, glänzende, harmonische Zukunft. Näheres unter: www.europe-state.eu.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.