Montag, 20.05.2024 14:21 Uhr

Bundespräsident in Stuttgart 15.05.2023

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 15.05.2023, 21:40 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 13256x gelesen
Frank-Walter Steinmeier in Stuttgart
Frank-Walter Steinmeier in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Hoher Besuch am 15.05.2023 in Stuttgart. Anlässlich der Wiedereröffnung der Theodor-Heus-Hauses in Stuttgart, kam der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Eröffnung nach Stuttgart. Zuerst besuchte er das Theodor-Heuss-Haus, danach ging es zur Eröffnungsfeier ins Stuttgarter Rathaus.

Heute wurde das Theodor-Heuss-Haus nach zweijähriger Umbaupause wieder eröffnet. Der Bundespräsident lies sich dieses Ereignis nicht entgehen und kam zur Wiedereröffnung nach Stuttgart. Zuerst besuchte er das wieder eröffnete Theodor-Heuss-Haus im Feuerbacher Weg 46 in Stuttgart. Es ist das frühere Wohnhaus der ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss.

Steinmeier nutzte die Einweihungsfeier auch, um mehr demokratisches Engagement einzufordern und im Sinne des ersten Bundespräsidenten „die Bürger mit der Demokratie befassen“. In leichte Sprache übersetzt heißt dies: Leute macht mit! Steinmeiers Befund ist beunruhigend. Besorgt stellt er fest, „dass das Vertrauen in demokratische Institutionen sinkt“ und antidemokratische Positionen gesellschaftsfähig werden. Er beklagt „zuviel Gleichgültigkeit“, die sich auch in sinkender Wahlbeteiligung ausdrücke, und er vermisst das „Miteinander von Verschiedenem“, das eine Demokratie ausmache. Viele Bürger zögen sich in Blasen zurück. In Steinmeiers Worten: „Immer häufig verschwindet der demokratische Dialog hinter der Mauer von Identitäten.“

Auch Schüler des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums in Bad Cannstatt nahmen an dem Festakt im Stuttgarter Rathaus teil. Oberbürgermeister Frank Nopper meinte: "Sein liberaler Geist (Theodor Heuss) sei hier bis heute hellwach – so wach wie die Schülerinnen und Schüler des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums. Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprach vom Theodor-Heuss-Haus von einem Ort, an dem „die Demokratie leuchtet“ Auch Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die Kuratoriums-Vorsitzende, sprach anlässlich des Festaktes im Rathaus.

Ankunft Bundespräsident
Sprengstoff-Spürhund der Polizei nach der Arbeit
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.