Montag, 24.06.2024 03:20 Uhr

Wir sind Wien Festival 2023: Kunstreise durch die Bezirke

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien , 26.05.2023, 08:34 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 6607x gelesen

Wien [ENA] Das "Wir sind Wien Festival" feiert sein fünfzehnjähriges Bestehen. An 23 Tagen im Juni gibt es bei freiem Eintritt über 80 künstlerische Darbietungen, die für Kulturarbeit in Hinblick auf Raum, Gesellschaft und Diversität stehen. So lädt z.B Dominik Nostiz zur musischen Wanderung bis in die Peripherie ein oder Maria Muhar und DJ Terror werden in der Leopoldstadt das technoide Publikum unterhalten und beschallen.

Mit Zelda Weber ist bei der Eröffnung im Vogelweidpark eine junge Soul-Sängerin auf der Bühne und feinste Elektronik kann man sich von Cid Rim bei den Baulücken-Konzerten in der Nordwestbahnstraße erwarten. Die Pastorale am Silbersee in den städtischen Ausläufern des Wienerwalds soll Klassik aus den Konzertsälen zu den Menschen bringen. Kein Zweifel, die Vereinnahmung des öffentlichen Raums liegt im Trend unserer Zeit und Räume die früher aus verschiedenen Gründen sich selbst überlassen, vergessen oder ganz einfach nicht gebraucht wurden, rücken zunehmend in das Begehren verschiedener Interessensgruppen. Dabei sind die Motive unterschiedlich und trotz vieler guter Ansätze, ist das vielleicht auch Teil eines allgemeinen Trend von "overuse".

Die Auswirkungen sind nicht immer problemlos und werden in der Umweltproblematik spürbar und sichtbar. Der Zugewinn an Unterhaltung und Lebensfreude leistet durchaus ein Kulturbereich, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Massen zu bewegen und zu unterhalten, durchaus aber auch nach dem Motto "Brot und Spiele". Der öffentliche Raum, Straßen, Parks, Plätze, Wiesen, Märkte, Baustellen oder Museen werden zunehmend bespielt und beschallt und insbesondere das Konzept der Basiskultur nimmt da eine herausragende Stellung ein. Die Vielfalt an innovativen Konzepten und Locations soll den Besucher*innen ein Wien abseits bekannter Kulturschauplätze näherbringen meint auch Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler bei einer Pressekonferenz in Wien.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.