Mittwoch, 28.06.2017 22:52 Uhr

Colomano - gewinnt den Kölner-Klassiker

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Köln-Weidenpesch, 12.06.2017, 18:25 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 3379x gelesen

Köln-Weidenpesch [ENA] Vor 8.600 Zuschauern gewinnt der von Markus Klug in Köln-Heumar trainierte drei-jährige Hengst "Colomano" das 182. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) auf der Galopprennbahn in Köln. Unter Jockey Andreas Helfenbein gewann der Cacique-Sohn nicht nur den dritten Lauf der German Racing Champions League, sondern auch die bedeutendste Vorprüfung des Deutschen Derby am 2. Juli in Hamburg.

Mit Jockey Andreas Helfenbein überspurtete Colomano als 37:10-Mitfavorit die siebenköpfige Konkurrenz mit gewaltigem Endspurt von einem der letzten Plätze auf der Außenseite und hatte am Ende eine halbe Länge Vorsprung. Jockey Andreas Helfenbein (49) sagt voller Begeisterung: ,,Ich habe Colomano mit Vertrauen geritten und war auch schon in der Arbeit sein Partner. Ich würde ihn gerne im Derby reiten. Er ist mein Favorit für Hamburg."

Für Trainer Markus Klug wurde die "Union" zu einer absoluten Gala, denn seine vier Pferde belegten die Plätze eins, zwei, drei und fünf. Damit baut Klug seine Führung in der German Racing Champions League nun auf 38 Punkte deutlich aus vor Jean-Pierre Carvalho (11 Punkte) und Andreas Wöhler (8 Punkte). In der Gesamtwertung der Pferde schob sich Colomano an die Seite von Guignol (je 10 Punkte) in der Champions League, die am 2. Juli im IDEE 148. Deutschen Derby in Hamburg fortgesetzt wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.