Donnerstag, 14.12.2017 16:02 Uhr

Bayern München in der Erfolgsspur

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens München, 03.12.2017, 12:21 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 2956x gelesen
FC Bayerm vs. Hannover 96
FC Bayerm vs. Hannover 96  Bild: Sportfoto Bayern München

München [ENA] Ein gerüttelt Maß an fußballerischer Arbeit stehen dem FC Bayern München in der Zeit vor dem Weihnachtsfest noch bevor. Dazu zählt am Mittwoch das Champions-League-Spiel gegen Paris St. Germain, um noch die winzige Chance für den 1. Platz in ihrer Champions-Gruppe zu erringen.

Die Hürde eins von sechs in 18 Tagen vor dem Weihnachtsfest haben sie mit ihrem Sieg gegen Hannover 96 mit 3:1 in ihrer Arena bewältigt. Mit Thomas Müller kam nach langer "Abstinenz" - 5 Wochen Muskelfaser-Riss - eine gewichtige Säule beim Klub von der Isar wieder zum Einsatz. Und der sorgte gleich zu Beginn für viel Power in Richtung 96-er Tor. Er wurde ein wichtiger" Wegbereiter" auch für Robert Lewandowski und den hart erkämpften Sieg.

Mit Thomas Müller rollte der Angriff wieder besser

Von der rechten Seite kommend - so als eine Flügelzange - schaffte er notwendige Freiräume für seinen Klubkameraden Robert als gefährlichste Sturmspitze. Müller sorgte auch dafür, dass Arturo Vidal das 1:0 in der 18. Minute für die Hausherren erzielte. Neun Minuten später riss der Münchner Keeper Sven Ulreich den heran- stürzenden Hannoveraner Klaus um. Der Schiedsrichter entschied auf Elf-Meter.

Elf-Meter beim 2. Anlauf verschossen

Doch sein Mitspieler Füllkrug traf zwar, aber die Deckung hatte sich zu früh bewegt. Doch dieser Treffer wurde nicht anerkannt, was der Videobeweis bewies. Auch beim aberkannten nächsten Tor bewährte sich Müller als Vorbereiter. Doch in der 36. Minute schoss der Hannoveraner Charlison Benschop zum Ausgleich von 1:1 ein. Es deutete sich schon vorher an, dass die sehr lebendig auftretenden Gäste stets für Torgefahr sorgten.

Die Hannoveraner standen sehr tief

Aus ihrer massiven Fünfer-Abwehr-Kette brachen ihre Flügel-Flitzer immer wieder nach vorn heraus. Mit ihrem klugen Abwehrverhalten sorgten die Hannoveraner dafür, dass die Münchner sich häufig festliefen. So boten sich Konter-Chancen für die Gäste. Nach dem Seiten-Wechsel erhöhten die Bayern den Druck auf die gegnerische Abwehr. So zielte ihr agiler Mittelfeld-Stratege James sehr häufig auf das gegnerische Tor. Aber das erfolgreiche "Zielwasser" hatte er offensichtlich nicht geschluckt (z. B. 53. und 54. Minute). Doch eine abgefälschte Flanke von Müller erreichte Kingsley Coman, der den Ball aus Kurzdistanz hineinkanonierte (2:1).

Lewandowski schoss seinen Elf-Meter erfolgreich ab

Der gleiche Spieler wurde in der 88. Minute unfair angegangen. Sofort entschied der Schiedsrichter wieder auf Elf-Meter. Den schoss Lewandowski zum End-Stand von 3:1 ein. Damit konnten die Bayern ihre Tabellen-Spitzenposition weiterhin festigen, denn der RB Leipzig leistete sich gegen 1899 Hoffenheim ein großes Debakel. Sie verloren mit 4:0-Toren und bleiben weiter auf dem 2. Platz.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.