Dienstag, 09.08.2022 04:38 Uhr

Nachhaltigkeitsziele bei Wizz Air

Verantwortlicher Autor: Schura Euller-Cook Wien, 29.07.2022, 20:14 Uhr
Kommentar: +++ Special interest +++ Bericht 2199x gelesen

Wien [ENA] Das "Nachhaltigkeitscredo" ist in der Zwischenzeit auch bei der Luftfahrt angekommen, jener Technologie die man früher nicht unbedingt als umweltschonend eingeschätzt hat. Ganz im Gegenteil, zusammen mit der Autoindustrie waren sie das Aushängeschild für eine tolldreiste Technologie, die zwar gefährlich, aber auch bewundernswert war und das Herz einer sich nach rasender Schnelligkeit sehnenden Jugend erobert hat.

In der Zwischenzeit ist das Fliegen eine Selbstverständlichkeit für eine konsumfreudige Massengesellschaft geworden und guter Rat ist teuer wie mit der zunehmenden Schadstoffbelastung umzugehen. Alle sprechen von Nachhaltigkeit und Robert Carey, der Präsident von Wizz Air, natürlich auch und hat bei einer Pressekonferenz in Wien Wizz Air als nachhaltigste Low-Cost-Airline bezeichnet. Das Unternehmen wurde nämlich von airlineratings.com, der weltweit einzigen Agentur für Sicherheits-und Produktbewertungen, zu einer der zehn sichersten Fluggesellschaften der Welt ernannt. Ausserdem hat Wizz-Air angeblich die niedrigste Kohlendioxid-Emissionen pro Passagierkilometer aller Airlines in Europa und möchte diese noch weiter um 25% reduzieren.

Trotzalledem bietet Wizz Air ihren Passagieren ein Netzwerk aus über 1000 Routen zu mehr als 180 Destinationen in 48 Ländern an und betreibt in Wien einer ihren 38 Basen. Von Wien aus fliegt sie in 24 Länder, darunter Korfu, Nizza, Reykjavik, Kukes in Albanien und ausserdem plant Wizz Air eine neue Route nach Dammam in Saudi-Arabien. Robert Carey betonte auch, dass das Netzwerk aufgrund der steigenden Nachfrage ständig erweitert wird, wobei aber aus Gründen der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit dabei stets auf die Auslastung auf den jeweiligen Strecken geachtet wird. Bis 2030 möchte Wizz Air insgesamt 20.000 Mitarbeiter beschäftigen und auch die Basis Wien mit 137 Mitarbeitern sucht zusätzliches Personal.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.