Montag, 11.12.2017 08:49 Uhr

Bildungspaket: Katastrophenhilfe begreifen

Verantwortlicher Autor: Julia Barthold Stuttgart, 16.03.2017, 21:03 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 10353x gelesen
Bildung zum Anfassen: Inhalt des Bildungspaketes entspricht in weiten Teilen dem Inhalt eines Katastrophenhilfspaketes.
Bildung zum Anfassen: Inhalt des Bildungspaketes entspricht in weiten Teilen dem Inhalt eines Katastrophenhilfspaketes.   Bild: Julia Barthold

Stuttgart [ENA] Was braucht man im Falle einer Katastrophe wirklich? Was ist wichtig, wenn z.B. die Erde bebt, das Haus zerstört wird oder Krieg herrscht? Wie kann man das eigene Überleben und das der Familie sichern? Wie kann man aus dem Nichts und der Zerstörung heraus das Nötigste zum Überleben organisieren?

Das Bildungspaket ist für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Jahrgangsstufe konzipiert, daher auch für den Konfirmanden-Unterricht verwendbar. Die Module sind so erstellt, dass sie in den verschiedensten Schulfächern eingesetzt werden können. Es werden umfangreiche, professionell erstellte Unterrichtsmaterialien mitgeliefert, die größtenteils auch auf der Homepage der Diakonie-Katastrophenhilfe frei als Downloads verfügbar sind. Der eigentliche Clou ist jedoch, dass das Bildungspaket nicht nur Materialien, sondern auch ganz reale Gegenstände enthält, die ein Hilfspaket in Krisengebieten auch enthält. Dadurch wird der Unterrichtsgegenstand sprichwörtlich "begreifbar".

Das Thema Flucht hat in diesem Paket einen großen Raum bekommen. Die Diakonie Katastrophenhilfe stand schon immer Flüchtlingen und Vertriebenen auf der ganzen Welt zur Seite, vor dem Hintergrund ihrer stetig wachsenden Zahl heute mehr denn je. Warum Menschen fliehen und was dies für Einzelne oder Familien bedeutet. Außerdem wird die konkrete Arbeit der Katastrophenhilfe vermittelt: Was bekommen die Menschen in ihrer Notsituation? Welche klimatischen, strukturellen und kulturellen Bedingungen in der Region müssen beachtet werden, damit die Hilfe auch wirklich hilft? Auch diese Fragen werden angemessen thematisiert.

Katastrophenhilfe, das ist für viele, die nicht unmittelbar damit in Berührung stehen, oft sehr abstrakt und nur schwer vorstellbar. Wie sieht diese Hilfe ganz konkret aus? Was bekommen die Menschen in ihrer Notsituation von uns? Welche klimatischen, strukturellen und kulturellen Bedingungen in der Region müssen beachtet werden, damit die Hilfe auch wirklich hilft und bei den bedürftigen Menschen ankommt? Diese und viele andere Fragen bekommen die Hilfsorganisationen oft gestellt. Aus diesem Grund hat die Diakonie ein umfangreiches Bildungspaket für den Schulunterricht erstellt.

Was das Bildungspaket bietet

17 Module sind je nach Unterrichtszeit kombinierbar und machen die Themen anschaulich und erfahrbar. Dazu kommen 2 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten zu Katastrophen bzw. zu Flucht: Ursachen und Folgen. Dieses Bildungspaket ist zwar von den Lehrmitteln für die Sekundarstufe konzipiert und ausgelegt, kann aber mit etwas Einarbeitung und Eigeninitiative der Lehrperson auch gut bereits für jüngere Kinder heruntergebrochen und aufbereitet werden.

Die beiden Sets mit echten Gegenständen aus der Soforthilfe zeigen eindrücklich, was Betroffene in einer Notsituation wirklich benötigen. • 1 Methodenheft „Weltweit hilfsbereit.“, • 1 USB-Karte mit Arbeitsblättern zum Ausdrucken zu allen Methoden und Modulen, • 3 Videos der Diakonie Katastrophenhilfe, • das Heft als PDF, • 2 verschiedene Spielkarten-Sets Soforthilfe – diese sind Teile einzelner Methoden, • 1 Plakat im DIN A2-Format mit Grundinfos zur Diakonie Katastrophenhilfe, • 1 Plakat im DIN A3-Format mit einer Weltkarte, • echte Gegenstände aus der Soforthilfe – ein Haushaltswaren-Set und ein Hygiene-Set, • 1 Info-Flyer zur Diakonie Katastrophenhilfe.

Weitere Informationen zum Bildungspaket, sowie die Möglichkeit zur Bestellung des Paketes oder zu digitalen Exemplaren der methodisch aufbereiteten Unterrichtsmaterialien können Sie unter folgenden Link erhalten: ***https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/gemeinden/bildungsangebote.html*** Bitte kopieren Sie dazu den gesamten Link (zwischen den Sternchen) in die Adress-Zeile Ihres Browsers. Die direkte Verlinkung im Artikel geschieht automatisch und ist leider häufig unvollständig. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.