Donnerstag, 27.02.2020 15:54 Uhr

[Winter 2019/20] Der Schnee bleibt weiterhin aus

Verantwortlicher Autor: Christoph Gruhn Deutschland, 20.01.2020, 21:03 Uhr
Kommentar: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5126x gelesen
Gras im Winterfrost
Gras im Winterfrost  Bild: Christoph Gruhn

Deutschland [ENA] Obwohl der Winter teilweise mit Minustemperaturen im Bergland aufwartet, bleibt der Schnee weitgehend aus. Nicht nur die Temperaturen sind daran schuld, auch die fehlende Feuchtigkeit verhindert Schneefall. Das Jahr startet damit zwar oft kalt, aber weiterhin ohne Schnee.

Der Winter bleibt dieses Jahr zwar nicht aus, ist aber mit so gut wie keinem Schnee in Deutschland deutlich grüner als die Jahre zuvor. Vielerorts bleiben die Schneefräsen unter dicken Planen versteckt und warten weiterhin auf den ersten Einsatz in 2020. Für viele Wildtiere ist der milde Winter problematisch, weil der Winterschlaf aufgrund der milden Temperaturen nicht durchgängig sein wird.

Die Zeit von meterhohen Schneewänden auf beiden Seiten der Straßen scheint momentan jedenfalls Geschichte zu sein. Für viele Hauseigentümer ist das natürlich ein Segen, denn die oft mehrfach zu beseitigenden Schneemassen sind dieses Jahr so gut wie nicht vorhanden. Selbst schneesichere Gebiete bleiben grün. Der Grund dafür sind nicht unbedingt die fehlende Kälte, denn besonders nachts wird es empfindlich kalt. Tatsächlich fehlt neben den dauerhaft niedrigen Temperaturen auch der für Schnee unabdingbare Niederschlag. Zwar gibt es hin und wieder leichten Regen, der Dauerschneefall vergangener Jahre scheint in weite Ferne gerückt. Was hierzulande fehlt, gibt es andernorts zu viel: Gerade im Mittelmeerraum schneit es kurioserweise.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.