Mittwoch, 18.10.2017 17:04 Uhr

Lok & Luftfahrzeuge im Europa-Park-Look

Verantwortlicher Autor: U.Rembor Rust, 18.06.2017, 09:59 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5061x gelesen

Rust [ENA] Ob Bahn, Airbus oder Zeppelin – derzeit können Passagiere mit unterschiedlichen, öffentlichen Fortbewegungsmitteln in typischer Europa-Park Optik vorwärts kommen. Reisende haben die Möglichkeit, entlang der Rheintalschiene unterwegs zu sein, im europäischen Streckennetz der Qualitäts-Low-Cost-Airline Eurowings zu fliegen und in der Bodenseeregion mit Deutschlands größtem Freizeitpark zu schweben.

Die Schwarzwaldbahn bewegt jährlich elf Millionen Fahrgäste auf der 252 km langen Panorama-Bergstrecke zwischen Karlsruhe und Konstanz. Seit Mai zeigt sich eine der Lokomotiven der Schwarzwaldbahn für ein Jahr in einem ganz besonderen Gewand. Im DB-Regio Werk Freiburg wurde die 84 Tonnen schwere Lok neu beklebt und zieht durch den exklusiven Europa-Park-Look die Blicke auf sich. Mit dem Europa-Park Kombi-Ticket (Pro Person: 66,20 Euro) zahlen die Parkbesucher einmal und erhalten damit drei Leistungen: Die Anreise mit der Bahn, den Bustransfer ab dem Bahnhof Ringsheim oder Orschweier sowie der Parkeintritt. Das Kombi-Ticket gilt von Montag bis Sonntag innerhalb Baden-Württembergs in allen Nahverkehrszügen.

Ed und Edda fliegen mit Eurowings Die beiden Characters des Europa-Park zieren seit April einen Airbus A320 der Qualitäts-Low-Cost-Airline. Das Flugzeug in der auffälligen Sonderlackierung ist ein Element der Kooperation zwischen dem Europa-Park und Deutschlands führender Low-Cost-Fluggesellschaft. Der Airbus ist am Flughafen Stuttgart stationiert, liegt somit zwei Autostunden von Rust entfernt und bietet den Besuchern aus ganz Europa mit dem international ausgerichteten Streckennetz schnellen Zugang zum weltweit besten Freizeitpark. Eurowings ist im Gegenzug in verschiedenen Bereichen visuell in die jüngst eröffnete Großattraktion Voletarium – dem größten Flying Theater des Kontinents – in Deutschlands größtem Freizeitpark eingebunden.

Europa-Park Luftschiff hebt wieder ab Die Motoren surren leise und sanft schwebt der weiße Riese durch das Wolkenmeer. Auf dem Zeppelin NT, der von Anfang April bis Ende Oktober in der Bodenseeregion fliegt, sind das Europa-Park Logo und Ed Euromaus zu sehen, der fröhlich aus den Lüften Richtung Boden winkt. Das Luftschiff misst 75 Meter und ist damit länger als ein Airbus A380. Es fliegt mit einer Reisegeschwindigkeit von circa 70 Stundenkilometern und bietet höchsten Flugkomfort bei maximaler Sicherheit.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.