Mittwoch, 30.11.2022 02:42 Uhr

Dr. med. Marco Caimis bissiges Humor-Kabinett

Verantwortlicher Autor: Ronaldo Goldberger Basel, 17.11.2022, 15:59 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 1544x gelesen

Basel [ENA] Für farbenprächtige Vögel hat er einiges übrig, der Betreiber der ersten in der Schweiz installierten Männerpraxis. Marco Caimi ist Publizist, Komödiant und primär Arzt mit der Fachrichtung eines verantwortungsvollen "Seelenklempners", ausstaffiert mit einem Höchstmass an feinmaschigem Bezug zu den Details hinter der Fassade. Als Psychotherapeut weiss Caimi über die menschlichen Abgründe sehr intensiv Bescheid.

Dennoch möchte er nicht bloss „flicken“, wie er selbstironisch zu Protokoll bringt, sondern auch vorsorglich mittels Prävention auf Entscheidungsträger einwirken, wenn sie gerade ihre Angeln für unternehmerisch bedeutsame Vorhaben auswerfen. Mit Humor als bester Medizin könnte sich Caimi ein einfacheres Berufsleben gestalten, würde er das Patent für eine Pille mit entsprechendem Wirkstoff rechtzeitig gelöst haben.

Während der sogenannten Pandemie mutierte Caimi nicht zum Publikumsliebling der öffentlich-rechtlichen Medien, sondern wurde zum Sandsack jener selbstgerechten Besserwisser auch der eigenen Branche, die ihm alles attestierten, ausser gesunden Menschenverstand. Dass sein kritisches Hinterfragen auf allen Betriebsebenen zur Folge hatte, dass er hochkant aus sämtlichen aktiven Beratungsmandaten in der Privatwirtschaft geschmissen wurde, war Ausfluss einer Ungläubigkeit und einer dem Denunziantentum entspringenden Diskreditierung Andersdenkender.

Doch gemach, ein Caimi wäre kein waschechter Caimi, wenn er nicht mit vehementem Stolz, mithin mehr als einer Prise von Understatement, den Rufer in der Wüste spielte, der seine Gegner zum Staunen bringt. Bloss wenigen Künstlern und der medizinischen Heilkunde mächtigen in der Schweiz war es bislang vergönnt, den Part eines Propheten im eigenen Land bis fast zur Vollendung zu karikieren.

Nun, da das hochgetriebene Pandemie-Propagandagerüst dergestalt morsch geworden ist, dass es einzufallen droht, könnte Caimi eigentlich triumphieren. Doch kein „Ätsch-Bätsch“ von seiner Seite, im Gegenteil: Sein Weckruf zur Versöhnung und Aufarbeitung wirkt ungekünstelt, mittelst seiner der Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika entlehnten Grussformel „Amandla Awethu“ möchte er alle Macht wieder dem Souverän anheimstellen.

Mit seinen täglichen Sendungen über die ‚Geschichte hinter der Geschichte‘ auf den Sozialen Kanälen — Caimi-Report, Sonntagssalon, siehe: https://www.youtube.com/@CaimiReport — bespielt er ein heikles Gebiet, doch die Aufgeweckten respektive jene, die dafür noch zu gewinnen seien, lädt er ein, evidenzbasierten Umständen den notwendigen Tribut zu zollen, um fortan ohne selbstbetrügerische Verwedelungskünste durchs Leben zu lavieren. Realsatire ist Caimis nahrhafteste Pille.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.