Dienstag, 20.04.2021 22:36 Uhr

Bundesregierung lässt Einzelhandel sterben

Verantwortlicher Autor: Oliver Berling Berlin, 05.04.2021, 21:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 2723x gelesen

Berlin [ENA] Die Kanzlerin und ihre Ministerpräsidenten haben vergangene Nacht 15 Stunden zusammen gesessen für NICHTS. Das was beschlossen wurde, ist eine Ohrfeige für alle Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Nein, wir sind ganz deutlich keine Maskenverweigerer und / oder Querdenker- Aber langsam reicht es. Was sollen die neuen Beschlüsse bringen und was will die Regierung damit erreichen?

Dafür werden Steuergelder noch und nöcher verschwendet wenn sich eh keiner der Minister darum kümmert. Und das Abwälzen auf Länderebene ist ebenfalls der grösste Witz. Ostern soll es eine Kontaktbeschränkung von zwei Haushalten jedoch maximal fünf Personen geben. Gerade eines der größten Familienfeste wird so beschränkt. Da fragt man sich doch was das soll. Maximal fünf Personen zusammen aber im Flieger sitzen 300 Menschen zusammen. Wo ist der Sinn dabei? Zudem bittet, man achte auf das Wort, bittet die Bundesregierung darum, über Ostern nicht ins Ausland zu reisen, verbietet dies aber nicht. Nur in Deutschland, wo man alle Hygienemaßnahmen in Hotel und Gastronomie besser umsetzen kann, da wird es verboten.

Mit anderen Worten läßt man die deutsche Wirtschaft sterben und mit offenen Augen ins Verderben laufen. Dann der 5-Tage-Strengster Lockdown-den es je gab. Mega sinnfrei den Handel Gründonnerstag geschlossen zu halten. Was wird wohl passieren? Die Bürger werden die möglichen Tage die Läden stürmen und mit Sicherheit werden auch wieder Hamsterkäufe aktuell. Der Gesundheitsexperte Lauterbach brachte es auf den Nenner als er sagte dass es das Beste sei, Deutschland für vier Wochen in den harten Lockdown zu schicken und in dem Zeitraum impfen was geht. Und auch das Impfen soweit voran bringen, dass nach den vier Wochen sich so langsam alles wieder normalisieren kann.

Aber die Bundesregierung sieht das ja nicht und reagiert ja nicht auf das was die Bürger sagen und wollen. Ernsthaft darf es dann doch keinen wundern, wenn sich immer mehr Menschen zusammen tun, so wie in Kassel die 20000, um gegen die Politik zu demonstrieren. Wen das noch wundert, ausser unsere Politiker, der hat die Pandemie noch nicht satt. Wie sonst kann es angehen, dass wir in andere Länder fliegen dürfen aber der Urlaub in der Heimat verboten ist? Reicht es nicht aus, wenn wir hier gegen Corona kämpfen, müssen wir nun auch noch aus anderen Ländern die Varianten mitbringen? Das der Bundesbürger da keine Lust mehr hat ist doch klar.

Zumal unsere Regierung auch keine Eier in der Hose hat, um mal ein klares Wort zu reden. Nein, da wird alles auf Länderebene abgeschoben und gut ist. Nach den Vorfällen heute, als Kanzlerin Merkel die Osterruhe wieder zurückgenommen hat, hat ein Ministerpräsident wenigstens den Schneid gehabt und die Fehler nicht Frau Merkel alleine zu überlassen. Die Rede ist von Minister Söder. Insgeheim wird er als neuer Bundeskanzler gehandelt, wobei die ganze Pandemie der CDU/CSU mit Sicherheit einen hohen Schaden angetan haben wird. Wir werden in diesem Wahljahr sehen was passiert.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.