Mittwoch, 29.06.2022 06:15 Uhr

Red Dot Award: Kia EV6* erhält Top-Auszeichnung

Verantwortlicher Autor: Kia Frankfurt, 23.06.2022, 14:04 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 1380x gelesen

Frankfurt [Kia] Red Dot Award: Kia EV6* erhält Top-Auszeichnung „Best of the Best“ und gewinnt Innovations-Preis - Höchstes Lob der internationalen Designexperten für den neuen Elektro-Crossover, der jüngst zum europäischen „Car of the Year 2022“ gekürt wurde - Kia feiert damit seinen 27. Red-Dot-Erfolg seit 2009 Frankfurt, 21. März 2022 – Drei Wochen nach seiner Wahl zu Europas „Car of the Year 2022“ feiert der Kia EV6 seinen

nächsten Triumph: Die 50-köpfige Expertenjury des renommierten Designwettbewerbs Red Dot Award verlieh dem neuen Elektro-Crossover in der Disziplin Produktdesign die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, den „Red Dot: Best of the Best“, der für wegweisende Gestaltung vergeben wird. Darüber hinaus wurde er als „Winner“ in der Metakategorie „Innovative Products“ ausgezeichnet. Der EV6 symbolisiert als erstes rein batterieelektrisches Modell von Kia die Neuausrichtung der Marke. Kreiert wurde der bahnbrechende Stromer nach der neuen Kia-Designphilosophie „Opposites United“ (Vereinte Gegensätze), die mit kontrastreichen Kombinationen aus scharfen Stilelementen und plastischen Formen eine kraftvolle visuelle Identität gewährleistet.

Zudem basiert der EV6 als erster Kia auf der neuen Elektroplattform des Unternehmens (Electric-Global Modular Platform, E-GMP). Dank dieser Basis verfügt er über einen der großzügigsten Innenräume in seiner Klasse, eine Reichweite von bis zu 528 km** und die 800-Volt-Schnellladetechnologie, die es ermöglicht, das Fahrzeug an einer entsprechend leistungsfähigen Station in nur 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufzuladen.

Der EV6 ist ein sehr wichtiges Fahrzeug für Kia, denn es ist unser erstes ausschließlich elektrisch angetriebenes Modell, ausgestattet mit unseren besten Technologien für eine neue Ära“, sagt Kia-Chefdesigner Karim Habib. „Wir haben den Ehrgeiz, die Grenzen des Automobildesigns ständig zu erweitern und die Substanz des Produkts durch eine einfallsreiche, mutige und zukunftsweisende Gestaltung zu untermauern. Diese beiden Red Dot Awards sind eine Anerkennung für die harte Arbeit unserer Teams und ermutigen uns, den Kurs in Richtung einer umweltgerechten Mobilität für alle beizubehalten.“ Mit der Auszeichnung des Crossovers setzt Kia seine eindrucksvolle Erfolgsserie beim Red Dot Award fort.

Seitdem 2009 der Kia Soul als erstes Fahrzeug einer koreanischen Marke den Award erhielt, wurden insgesamt 27 Kia-Modelle mit dem begehrten „roten Punkt“ prämiert. Und der Elektro-Crossover ist bereits der sechste Kia, dem die „Best of the Best“-Ehrung zuteilwird. Kia strebt mit seiner Neuausrichtung an, ein weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Mobilitätslösungen zu werden. Als erstes von sieben rein elektrisch angetriebenen Modellen, die die Marke bis 2026 herausbringen will, spielt der EV6 dabei eine Schlüsselrolle. Und der Neuling stößt auf überaus positive Resonanz. Dem „Red Dot: Best of the Best“-Award und der Wahl zum europäischen „Car of the Year“ sind viele weitere Auszeichnungen vorangegangen.

Dazu gehören „German Car of the Year 2022“ in der Kategorie Premium, „Irish Car of the Year 2022“, „What Car? Car of the Year 2022“, „Crossover of the Year“ bei den TopGear.com Awards 2021 und eine Ehrung bei den erstmals vergebenen „Best Cars of the Year“-Awards 2021/22. Red Dot Award: Internationale Experten-Jury bewertet nicht nur die Ästhetik Der Red Dot Design Award ist einer der größten Designwettbewerbe der Welt. Er wird jährlich vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen ausgeschrieben und gliedert sich in die drei Disziplinen Product Design, Brands & Communication Design und Design Concept. Die Geschichte des traditionsreichen „Red Dot Award: Product Design“ reicht bis 1955 zurück. Die diesjährigen Beiträge wurden von einer

50-köpfigen internationalen Jury aus unabhängigen Designern, Design-Professoren und Fachjournalisten unter verschiedenen Aspekten begutachtet. Denn neben der Ästhetik werden beim Produktdesignwettbewerb auch Kriterien wie Funktionalität, Ergonomie, Selbsterklärungsqualität und ökologische Verträglichkeit bewertet. In der Metakategorie „Innovative Products“ liegt der Fokus auf den innovativen Eigenschaften des eingereichten Produkts.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.