Donnerstag, 21.09.2017 19:51 Uhr

NRW-Landgestüt: Die grandiose Show der Hengste

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Warendorf, 08.09.2017, 15:46 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 3912x gelesen
NRW-Landgestüt: Die grandiose Show der Hengste
NRW-Landgestüt: Die grandiose Show der Hengste  Bild: Horst Nauen

Warendorf [ENA] Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt in Warendorf lädt am, 17. und 23. September sowie am 1. Oktober 2017, ein zu den traditionellen Hengstparaden. Rund 100 Pferde werden in abwechslungsreichen Schaubildern die großen und kleinen Pferdefans begeistern.

Herbstzeit ist Hengstparadenzeit - so werden auch in diesem Jahr wieder die berühmten Warendorfer Hengstparaden auf dem Gelände des NRW-Landgestüts stattfinden. Die traditionsreiche Veranstaltung verspricht einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm mit 20 Schaubildern für alle Pferdeliebhaber und die, die es werden wollen. Die 21 Auszubildenden des Landgestüts präsentieren sich mit einem eigenen Schaubild unter dem Motto - "Winterharte Auszubildende" - mehr dazu soll noch nicht verraten werden.

Jeweils um 14 Uhr werden hochkarätige Hengste über den Paradeplatz galoppieren: In eindrucksvollen Programmpunkten präsentieren sich edel gezogene Warmblutpferde sowie die Rheinisch-Deutschen Kaltblüter als Publikumslieblinge und zeigen was sie zu bieten haben. Zum Ende einer jeden Parade zeigen 16 Warmbluthengste und ihre Reiter in historischen Uniformen gekleidet das große Dressurschaubild. Unter der fachkundigen Moderation durch Carsten Sostmeier im Wechsel mit Bernd Hickert und musikalisch angepassten Arrangements, wird die Hengst-Show zu einem Highlight für die ganze Familie.

Neben den traditionellen Schaubildern wird es züchterisch hoch aktuell bei den Hengstparaden, wenn die erfolgreichen Sportler und aktuellen Spitzen-Vererber des Landgestüts in eigenen Programmpunkten vorgestellt werden. Bereits vor Beginn der Veranstaltung können Besucher auf dem denkmalgeschützten Gelände verweilen, die Hengste in den Stallungen persönlich kennenlernen und sich von dem Ambiente des acht Hektar großen Arial sowie den historischen Bauwerken verzaubern lassen.

Es gibt jeweils noch wenige Tickets auf den überdachten Tribünen, sowie Karten für die unüberdachten Plätze. Direkt im Landgestüt und unter Tel.: 02581 - 636915 und auf www.landgestuet.nrw.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.