Montag, 19.04.2021 08:33 Uhr

Neujahr 2021 - Ein neues Zeitalter beginnt!

Verantwortlicher Autor: Friedrich S. Lenz Bad Dürkheim, 01.01.2021, 09:50 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 8277x gelesen
Vollmond
Vollmond   Bild: © Lenz

Bad Dürkheim [ENA] Das Jahr 2020 verabschiedete sich mit einem phantastischen Vollmond und zum Neujahr 2021 beginnt eine neue Epoche. Die Suche nach Wahrheit sowie ein neues Bewusstsein und ein faires Miteinander stehen im Vordergrund. Derart gravierende Veränderungen gab es in der Geschichte der Menschheit noch nie.

Bei der Einordnung im Alphabet stand das vergangene Jahr 2020 im Zeichen des „Y“, als Symbol der Dualität bzw. der Spaltung. Was es ausgelöst hat, das ist bekannt und es wurden einerseits kaum vorstellbare Gewinne und andererseits massive Verluste erzielt. Also, Euphorie bei einigen Wenigen und Depressionen bei vielen Menschen als unmittelbare Folge der Pandemie. Die Gewinner der Krise stehen auch für 2021 bereits fest und die Verlierer werden mit den negativen Auswirkungen konfrontiert. Ist die Lage tatsächlich so dramatisch? Wie immer kommt es auf die Sichtweise des Betrachters an. Das noch junge Jahr 2021 im Zeichen des „Z“, dem letzten Buchstaben des Alphabets, kann durchaus im Sinne der Endzeit oder des Wandels angesehen werden.

Noch nie in der gesamten Geschichte der Menschheit, also noch nicht einmal in Zeiten von Atlantis, standen die Erdenbewohner vor einem derartigen Endzeitszenario bzw. einer Wendezeit, die sich jetzt vor unseren Augen abspielt. Gleichzeitig, und das ist die gute Nachricht, gibt es unendliche Chancen für eine positive Wende. Die Wahrheit ist zum Greifen nahe und jeder Einzelne ist gefragt. Die alles entscheidende Frage ist: Was wollen wir? Ein „weiter wie bisher“ kann nicht mehr praktiziert werden. Diese noch immer vorherrschende Auffassung ist in der neuen Epoche, dem Wassermann-Zeitalter, auch völlig illusorisch und obsolet.

Immer wieder werden ständige Wiederholungen alter Muster in den Medien präsentiert, obwohl diese nicht mehr funktionieren. Jetzt kommt es mehr denn je auf jeden Einzelnen an. Allerdings vertrauen viele Menschen noch immer blind den Mainstream Informationen. Dabei hängt es vom freien Willen ab, wie der Wandel auf der Erde abläuft. Das bedeutet gleichzeitig, dass das weitere Geschehen auf unserem Heimatplaneten nicht mehr vorhersehbar ist. Ebenso sind Prognosen nicht hilfreich oder sinnvoll. Die Suche nach der Wahrheit ist die Zukunft und wer die Wahrheit sucht, wird sie auch finden. Dann ist der Weg frei für ein faires Miteinander, ein neues Bewusstsein und die Eigenverantwortung der gesamten Weltbevölkerung für unseren Planeten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.