Donnerstag, 29.10.2020 20:49 Uhr

Movie meets Media - ein Luxusevent in Adlon Kempinski

Verantwortlicher Autor: Wieners/Kersten Berlin, 04.03.2020, 17:36 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 6365x gelesen
Movie meets Media: eine perfekte  Networking-Plattform für Promis
Movie meets Media: eine perfekte Networking-Plattform für Promis   Bild: Kersten

Berlin [ENA] In der Event-Reihe "Movie meets Media" lud der Hamburger Veranstalter Sören Bauer am 23.02.20, den ersten Berlinale Sonntag, Gäste aus Entertainment, Sport, Kultur, Wirtschaft und Politik zur rauschenden Party der Extraklasse im luxuriösen Rahmen des legendären Hotel Adlon Kempinski.

Das Event gilt seit 20 Jahren als wichtiger Branchentreff des deutschen Filmmarktes und ist ein Pflichttermin für Schauspieler, Regisseure, Filmproduzenten und Journalisten. Der Abend begann traditionell mit dem „Director´s Cut“- Talk, mit dem Thema „Culture Clash - Chancen auf dem internationalen Filmmarkt“. Die teilnehmenden Regisseure, Caster und Schauspieler (u.a. Baran Bo Odar, Jochen Alexander Freydank, Karen Cifarelli, Florence Kasumba, Philipp Christopher) diskutierten darüber, wie sich deutsche Produktionen auf dem internationalen Filmmarkt positionieren sollten. Schauspieler*innen wie Veronica Ferres, Axel Milberg, Marie-Luise Marjan oder Thomas Heinze debattierten im Publikum.

Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Aline von Drateln. Im Anschluss nutzten die Gäste Zeit zum Entspannen, Netzwerken und Tanzen und wurden mit kulinarischen Highlights aus der erstklassigen Adlon-Küche verwöhnt. Mit dabei waren auch zahlreiche Moderatoren, Kabarettisten, Sänger, Sportler und Blogger wie Annabelle Mandeng, Annika Zimmermann, Katrin Bauerfeind, Kriemhild Maria Siegel, Leslie Mandoki, Louisa Dellert, Markus Kavka, Oliver Kalkofe, Peter Imhof, Philipp Boy, Prince Damien, Regina Halmich oder Uli Stein und ließen sich wie viele andere von der ausgelassenen Stimmung im Ballsaal anstecken.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.