Donnerstag, 18.08.2022 04:43 Uhr

Direktberater überreichen € 1.000,-- an VS Enzenreith

Verantwortlicher Autor: Werner Leinweber Wörth, 01.08.2022, 10:10 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 2688x gelesen
Scheckübergabe an Volksschule Enzenreith/Wörth
Scheckübergabe an Volksschule Enzenreith/Wörth  Bild: Werner Leinweber

Wörth [ENA] Direktberater überreichen den 49. Spendenscheck an die Volksschule Enzenreith Am Bild vl.: Obmann Herbert Lackner, Ausschussmitglied Romana Pichler, Bezirksvertrauensperson Werner Leinweber, Ausschussmitglied Gerhard Adamec, Bgm. Franz Antoni, Schulleiterin Jasmin Steinböck mit den Kids.

1.000,-- € Spende für einen „MÖWE“ Präventions-Workshop Der Slogan der Direktberater „mobil.modern.menschlich“ Seit bereits über 10 Jahren sammeln Direktberater in NÖ Spenden um in Volksschulen Präventions-Workshops „Die Möwe“ durchführen zu können. Die Direktberater haben in den letzten 10 Jahren knapp 100.000 Euro für die Projekte mit dem Möwe-Kinderschutzzentrum durch freiwillige Spenden auf Veranstaltungen mit Musikgruppen, Faschingsgilden, Charity-Motorradausfahrten und durch Schokoladenverkauf gesammelt. Das Gremium Direktvertrieb der Wirtschaftskammer Niederösterreich unter Obmann Herbert Lackner suchte eine passende Organisation, um dem Motto: mobil, modern, menschlich nachhaltige Taten folgen zu lassen.

Da die Direktberater in ihren eigenen Regionen leben und arbeiten, legten sie ihr Augenmerk auf gemeinnützige Organisationen in Niederösterreich - denn Menschlichkeit beginnt "vor der eigenen Haustür“. die möwe – Kinderschutzzentren führen vier Kinderschutzzentren in Niederösterreich: in St. Pölten, Neunkirchen, Mistelbach und Mödling finden Kinder, Jugendliche und deren Familien in der möwe eine Anlaufstelle bei Gewalterfahrung. Die wachsende Zahl an KlientInnen und die in den Schulen stark nachgefragte Präventionsarbeit kann ohne Unterstützung durch Spenden nicht bewältigt werden. Vor allem die schulische Präventionsarbeit in entlegenen Regionen Niederösterreichs ist ohne zusätzliche finanzielle Zuwendungen nicht möglich.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.