Donnerstag, 27.07.2017 20:52 Uhr

Ausstellung zur Trickfilmwelt von Thilo Graf Rothkirch

Verantwortlicher Autor: Julia Barthold Stuttgart, 21.03.2017, 09:21 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 9990x gelesen
Bewegte Bilder von Lars dem kleinen Eisbär. Gemalt auf Folie.
Bewegte Bilder von Lars dem kleinen Eisbär. Gemalt auf Folie.  Bild: Julia Barthold

Stuttgart [ENA] Wir kennen und lieben diese Trickfilme. Kaum bewusst ist uns, wer die außerordentlichen Mühen, künsterisches Talent und Liebe zum Detail in diesen Filmen zum Ausdruck brachte. Thilo Graf Rothkirch mit tausenden liebevollen, wunderschönen Aquarellen und Zeichnungen verdanken wir einige dieser Filme.

Austellung: "Von Tobias Totz bis Lauras Stern" - Die Trickfilm-Welt von Thilo Graf Rothkirch im Treffpunkt Rothbühlplatz in Stuttgart. Der kleine Eisbär und Lauras Stern sind nur zwei herausragende Beispiele einer außergewöhnlichen Reihe von Animationsfilmen, die die Rothkirch-Cartoon-Film-Studios, geschaffen haben. Einige Original-Aquarell-Bilder und Animations-Skizzen, sowie Bewegungs-Bilder auf Folien aus den uns bekannten Trickfilmen sind derzeit im „Treffpunkt“ zu bestaunen.

In dieser Hommage an den Regisseur, Grafiker und Produzenten Thilo Graf Rothkirch (1948-2014) werden Grafiken, Illustrationen und handbemalte Trickfilm-Folien zu Filmen wie „Tobias Totz und sein Löwe“, „Der kleine Eisbär“ und „Lauras Stern“ ausgestellt. Zu sehen sind Charaktere und Hintergründe, Animationsphasen und Skizzen der beliebten Kinderfilme, die auch einen Einblick in der Herstellungsweise von Animationsfilmen geben. Gezeigt werden außerdem frühe und unbekanntere Arbeiten von Rothkirch und Illustrationen zu seiner ersten Fernsehserie „Otto der Straßenhund“.

Skizzen-Zeichnung von Thilo Graf Rothkirch

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen dem 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und der VHS Stuttgart. Im Rahmen des 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart wird eine Werkschau mit Filmen von Thilo Graf Rothkirch gezeigt. Die Finissage (inklusive dem Gespräch mit der Produzentin und Regisseurin Maya Gräfin Rothkirch ) findet am 06.Mai 2017 um 14:00 Uhr statt

Bewegungszeichnung zu "Lauras Stern"
Lars der kleine Eisbär
Szenerie-Aquarell zu "Lauras Stern"
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.