Freitag, 27.04.2018 04:55 Uhr

Von Bischof bis Warwick – Bunte Vielfalt an Darbietungen

Verantwortlicher Autor: Ekkehard Boldt Frankfurt Main, 16.04.2018, 19:28 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 2945x gelesen
Action auf den Messeständen
Action auf den Messeständen  Bild: Ekkehard Boldt

Frankfurt Main [ENA] Mit dem Konzert von Dionne Warwick und der Neuen Philharmonie Frankfurt ist am vergangenen Samstagabend eine Woche voller Musik und Events zu Ende gegangen. Bei der Musikmesse und der Prolight + Sound stellten an insgesamt fünf Messetagen 1.803 Unternehmen aus 56 Ländern ihre Neuheiten vor.

In den Hallen der Musikmesse präsentierte sich die Instrumentenbranche in all ihrer Vielfalt. Zahlreiche Unternehmen nutzten die Veranstaltung, um ihre Neuheiten erstmals einem internationalen Publikum vorzustellen. Laut Messe fanden über 90.000 Besucher aus 152 Ländern in den vergangenen Tagen den Weg auf das Messegelände – trotz 800 Flugausfällen zum Messestart sowie Streiks im öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus besuchten auch in diesem Jahr rund 20.000 Besucher die Konzerte des Musikmesse Festivals in 30 Locations in ganz Frankfurt. Mit der Wiedereinführung von Fachbesuchertagen ging wie erwartet ein Rückgang von Privatbesuchern aus Deutschland einher. Demgegenüber steht ein spürbar höherer Fachbesucheranteil (+10 Prozent).

Nicht nur Rockbands. Aus der Vielfalt des Musik-Festivals herausgegriffen: Rund 220 Kinder und Jugendliche der Frankfurter Domsingschule traten am letzten Messetag gemeinsam mit dem Limburger Bischof Georg Bätzing auf. „Kirche und Musik, das gehört seit jeher zusammen. Von daher freue ich mich sehr, dass ich erstmals als Bischof die Internationale Musikmesse besuchen kann. Besonders schön ist für mich, dass dabei auch die Frankfurter Domsingschule einen großen Auftritt hat. Die Kinder, die dort singen, bereichern seit 2011 das Musikangebot in Frankfurt. Wir sind sehr glücklich, dass dieses Angebot außerordentlich gut ankommt.“

Frankfurter Domsingschule Bild: Ekkehard Boldt
Domkantorin Bjanka Ehry, Leiterin der Frankfurter Domsingschule Bild: Ekkehard Boldt
D. Braun, GF Messe Ffm. Bischof G. Bätzing Limburg Bild: Ekkehard Boldt

Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt: „Jungen Menschen Wege in die Musik ebnen, den Spaß am Musizieren herausstellen und musikalische Erlebnisse schaffen: Diese gemeinsamen Ziele verbinden die Musikmesse und die Frankfurter Domsingschule. Unser besonderer Dank gilt Bischof Dr. Georg Bätzing von Limburg und allen Mitwirkenden. ‚Sing Jubilate Deo‘ wird ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis für die Besucher der Musikmesse.“

Als Abschluss und Höhepunkt des Musikmesse Festivals verwöhnte Soul/Pop-Legende Dionne Warwick die Zuschauer in Frankfurt mit sanftem Soul, südamerikanischen Rhythmen und einer immer noch außergewöhnlichen Stimme. Messekonzept bleibt dynamisch Mit Weiterentwicklungen für die Veranstaltung 2019 trägt die Messe Frankfurt dem Wunsch einer Mehrheit der Aussteller nach einer kompletten Parallelität der Veranstaltungen an allen vier Tagen Rechnung. Damit bietet das Messeduo Besuchern während des gesamten Zeitraums das komplette Angebotsspektrum beider Messen. Die Musikmesse und Prolight + Sound 2019 öffnen vom 2. bis 5. April und damit von Dienstag bis Freitag. (Mehr Bilder in der Fotogalerie )

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.