Samstag, 19.08.2017 00:07 Uhr

New Order geben einziges Deutschland-Konzert im Tempodrom

Verantwortlicher Autor: Norbert Dewender Berlin, 16.10.2015, 18:16 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5157x gelesen

Berlin [ENA] Am 11. November stellt die englische Band New Order aus Manchester ihr neues Album "Music Complete" im Tempodrom am Anhalter Bahnhof vor. Das einzige Deutschland-Konzert der legendären Band ist bereits seit Wochen ausverkauft. Das neue Album ist das New Order-Typischste seit mehr als 25 Jahren. Es erreichte Platz 2 der britischen und Platz 14 der deutschen Album-Charts.

Die große Verbundenheit der Band mit Berlin ist auch derzeit im preisgekrönten Kino-Erfolg "B-Movie" mit Mark Reeder über das Berlin der 1980er Jahre dokumentiert. Im Januar 1980 spielte die legendäre Vorgängerband Joy Division vor knapp 150 Leute im Kant Kino. Aus diesem Konzert resultierte dann der spätere New Order-Song „Komakino“. Nach dem Tod von Sänger Ian Curtis benannte sich Joy Division in New Order um und Bernard Sumner übernahm den Gesang. Im Mai 1981 gab New Order ein Konzert im SO36 in der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg. Im April 1984 erklärte Bernard Sumner im Metropol am Nollendorfplatz, nachdem er mit einem Becher Bier beworfen wurde, sie würden niemals wieder in Berlin spielen.

Es dauerte dann bis zum November 2001 als New Order in der Columbia-Halle am Flughafen Tempelhof spielten. Weitere knapp 11 Jahre später gaben die Band ihr bislang letztes Gastspiel in der Hauptstadt im Juni 2012 im Tempodrom, welches auch der Austragungsort des kommenden Konzertes sein wird. Dieses war das erste Konzert in Berlin ohne Basslegende Peter Hook, der im Jahr 2007 im Streit die Band verlassen hatte. Auf der Welttournee 2012 gaben New Order mehr als 50 Konzerte. Einen Song spielten sie dabei exclusiv in Berlin: "Thieves Like us".

Was dürfen die Fans auf der Tour erwarten? Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen war zu erfahren, dass aus dem neuen Album wohl die Songs "Restless", "Singularity", "Plastic", "Tutti Frutti" und "People On The High Line" in der Setlist Platz finden könnten. Darüber hinaus dürften wohl Klassiker wie "586", "Bizarre Love Triangle", "True Faith", "Blue Monday" und "Temptation" es ins Set schaffen. Als Zugaben werden möglicherweise zwei oder drei Joy Divisions-Songs gespielt. Des Weiteren ist mit klassischen Songs, vielleicht aus dem Album "Technique" zu rechnen, die bei den einzelnen Konzerten ausgewechselt werden. Vielleicht gibt es wieder einen speziellen Song, der nur in Berlin gespielt wird.

New Order bestehen derzeit aus den Mitgliedern der ersten Stunde Bernard Sumner (Gesang, Gitarre, Keyboards), Gillian Gilbert (Keyboards, Gitarre), Stephen Morris (Schlagzeug, Keyboards) und Phil Cunningham (Gitarre, Keyboards, seit 2001) und Tom Chapman (Bass, seit 2011). Beim Konzert im Tempodrom lohnt es sich früh da zu sein. Als Special Guest ist Jake Evans mit Band angekündigt. Der begnadete Sänger, Songwriter und Gitarrist war Co-Frontmann mit New Order's Bernard Sumner in der Band Bad Lieutenant, der auch Morris, Cunningham und Chapman angehört hatten, und ist erstmals seit dem Bad Lieutenant-Gig mit den Pet Shop Boys in der damaligen O2-World in Berlin zu sehen und zu hören.

Abgerundet wird das Programm durch ein DJ-Set von Daniel Miller. Daniel Miller ist ein britischer Musikproduzent und der Gründer des Independent-Labels Mute Records und dürfte allen Depeche Mode-Fans ein Begriff sein. Das Album "Music Complete" ist auf dem Plattenlabel Mute erschienen. Weitere Informationen: www.neworder.com (e) www.new-order.eu (d) www.jakeevansmusic.com www.mute.de www.b-movie-der-film.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.