Montag, 27.06.2022 23:38 Uhr

Klezmer-Klänge, die beflügeln

Verantwortlicher Autor: Heinz-Willy Keugen Schotten, 19.06.2022, 11:20 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 1396x gelesen

Schotten [ENA] Jiddisch-amerikanisches Trio um den Musiker Yale Strom gastiert in Schotten. Von dieser Musik haben die wenigsten junge Leute kaum etwas gehört und das möchte das Team um die musikalische Grundschule, die evangelische Kirchengemeinde und der Förderverein zur Geschichte des Judentums ändern. Das Trio gilbt am Freitag, den 24. Juli gleich zwei Konzerte. Vormittags wird vor Kindern im Alter von 9 u. 10 Jahren gespielt.

Den Kindern der musikalischen Grundschule soll im besonderen Ambiente der Liebfrauenkirche auch Völkerverständigung über Musik vermittelt werden. Daran glaubt der Schulleiter der musikalischen Grundschule, Andreas Göbel, der das besondere Schulkonzert organisiert hat. Musik kann begflügeln, entspannen, Erinnerungen wachrufen und sogar Schmerzen lindern. Musik ist grenzenlos und universell. Yale Strom ist ein Reisendeer zwischen musikalischen Welten. Der Musiker hat mehrere Fahrten nach Südosteuropa unternommen um mit Musikern aus der Roma-Tradition, regionale Lieder zu erkunden.

Mix aus Klezmer und Balkansound

Auf der Grundlage der dabei aufgeschriebenen Melodien spielt das Trio mit Eisabeth Schwartz und dem Akkordionsolisten Sasha Yasinsky aus Prag einen anregenden Mix aus traditionellen Kiezmer, Balkansoud und Romaliedern. In einem Mix aus Jiddish und Englich erläutert Yale Strom die Hintergründe der Stücke und streut dabei Erinnerungen zu seinen europäischen Vorfahren ein.

In den letzten Jahren hat Strom auch einige Stücke hessisch-jüdischer Musiker in das Repertoire aufgenommen die z.B. bei Hochzeiten gesungen wurden. So sind seine Konzerte auch eine Reise in eine Zeit, als jiddische Musik zum Alltag gehörte.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.