Donnerstag, 14.12.2017 16:13 Uhr

Große Weine des Languedoc Teil 1

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Boutenac, 08.10.2017, 23:40 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4824x gelesen

Boutenac [ENA] Von Carcassonne bis Narbonne, von den Pyrenäen-Ausläufern bis zum Fuße der Montagne Noire laden die Corbières-Weine zu einer einzigartigen Reise durch den westlichen Teil des Languedoc ein. Diese Terroirs sind für ihr steiles Gelände, das auf aufeinanderfolgende geologische Formationen zurückzuführen ist, das trockene Mittelmeerklima, die intensive Sonneneinstrahlung und eine bewegte Vergangenheit bekannt.

Sie werden von leidenschaftlichen Menschen bewirtschaftet: 1.300 kreative Winzer-Persönlichkeiten arbeiten unermüdlich an der Schöpfung von Weinen, die sich durch eine spezifische Vollmundigkeit, eine besondere Frische, Kraft und Eleganz hervorheben. Die Gesamtproduktion der AOC CORBIÈRES erzeugt 400.000 hl Rot-, Rosé- und Weißwein auf 10.000 ha Rebfäche. Manche vorgefasste Meinung über die erste Appellation des Languedoc sollte überprüft werden. Die jahrzehntelang als Massenweinproduzent bekannte Region hat sich einem rigiden Wandel zu hoher Qualität verschworen. Die Vielfalt der Wein- und Rebsorten verleihen der Appellation eine besondere Persönlichkeit, die regional sehr diversifiziert ist.

Boutenac
Maylandie
Bertrand

Das Syndicat général de l’AOC Corbières – 11200 Boutenac Tel.: + 33 (0)4 68 27 73 00 – www.20decorbieres.com vermittelt einen weitläufigen Überblick. Interessant ist dabei das Fitou, die älteste rote Appellation mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung des Languedoc. (Das Dekret vom 24. Dezember 1985 wurde am 6. Dezember 2011 geändert.) Das Weingebiet Fitou erstreckt sich über zwei unterschiedliche Zonen: Eine befindet sich am Mittelmeerufer, die andere im Herzen des Bergmassivs Corbières.

Fitou
Fitou
Präsident Jerome

An der Küste setzt sich die Landschaft aus einer Reihe kleiner Hügel zusammen, die in eine lange, steinige, im Osten von Lagunenseen begrenzte und von der Halbinsel des Hochplateaus von Leucate überragten Ebene übergehen. Im Landesinneren ist der Landstrich von kleinen Becken geprägt, die rund um enge, geschlossene Täler angeordnet sind und von steilen Hügeln überragt werden. Die Vielfalt der unterschiedlichsten Bodenstrukturen dieser Appellation bringt Weine mit komplexem Charakter hervor.

Dank der raffinierten Weine mit seidiger Struktur kommt das Weingebiet Fitou heute wirklich zur Geltung. Unermüdliche Anstrengungen, Leidenschaft und Innovationsgeist verleihen diesem Terroir eine ganz eigene, unglaublich elegante Ausprägung. Die AOC FITOU produziert 68.000 hl Rotwein auf 2.200 ha. Selbst Goethes Eltern, die einen Weinhandel in Frankfurt betrieben hatten, bezogen bereits Weine von La Palme. (vgl. Syndicat de l’AOC Fitou www.fitouaoc.com)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.