Samstag, 18.08.2018 07:06 Uhr

12. Liedermacher Sommer in Bonn

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Bonn, 22.04.2018, 17:12 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 6289x gelesen

Bonn [ENA] Der 12. Pantheon LiedermacherSommer im Bonner Pantheon lädt zwischen dem 17. Mai und dem 6. September mit 10 Konzertabenden in eine Manege der großen Gefühle und der rebellisch-romantischen Grundhaltungen. Mut zum Humor gegenüber ersten Lagen, Querdenkertum, ein Schuß Gemeinheit und musikalische Ohrenschmäuse - die beteiligten Künstler und Künstlerinnen erweisen sich allesamt als starke eigenständige Typen.

Der LiedermacherSommer 2018 startet "Im Stillen": Max Prosa präsentiert am 17. Mai im Pantheon einen stimmungsreichen Abend zwischen Lyrik, Liedern und Erzählungen. Mit im Gepäck: Ein Buch, dazu ein Album und allem voran: eine Rückbesinnung auf den Kern: Prosa, seine Texte, sein Instrument, ganz bei sich - Poesie mithilfe von Musik! Götz Widmanns aktuelles Programm Rambazamba ist wie eine Lieblingsplaylist aus Hits, frisch ausgegrabenen Raritäten und ganz neuen Songs: Lieder, die sich nach all den Jahren noch immer selbst mit Schnaps übergiessen und entzünden an der berechtigten Wut auf das elend etablierte Böse dieser Welt.

Aber Widmann hat in seinen Songs den Mut, auch ernsten Themen mit ganz viel Humor zu begegnen. Als support bei seinem Konzert am 29.5. im Pantheon fungiert William Wormser. Herzensangelegenheiten, so lautet der treffliche Titel des ersten Albums des Bonner Singer/Songwriterduos Ju & Me, das durchgehend der dialektfreien Muttersprache von Judith "Ju" Mattes (Gesang) und Holger Jan Schmidt (Gesang & Gitarre) verhaftet ist. Bei Ju & Me rangeln Skepsis und Optimismus in einem gut gepolsterten Boxring oder in einer Manege der großen Gefühle. Ihr Konzert im Pantheon steigt am 12. Juni.

Bei Fee Badenius, und das ist selten, klappt beides, Wort und Musik: Ihr fallen originelle, durchaus außergewöhnliche Texte ein, die sie mit Tonfolgen versieht, deren Abfolge man nicht schon ahnt, bevor sie tatsächlich erklingen. Wunderschön begleitet werden ihre Lieder am 13. Juni in der Pantheon-Lounge von Johannes Still an Piano und Akkordeon, Jochen Reichert am Kontrabass und Christoph Helm an Schlagzeug und Percussion. Jakob Heymann & Falk: Das Improvisationstalent und die frechste Schnauze weit und breit stehen am 15.6. gemeinsam auf der Bühne des Pantheon. Bei Falk wird die Gemeinheit zur Kunstform erklärt. Mit der Stimme als Weltempfänger macht hingegen Jakob Heymann die kleinen Dinge groß und umgekehrt.

Rotzig und intim, klug und weltfremd zugleich, tanzt und springt Sarah Lesch zwischen den Welten. Sie fängt mit ihren Liedern die Flüchtigkeit des Moments ein und lässt sie im nächsten Atemzug wieder ziehen. Die Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises, , des FM4 Protestsongcontests und des Udo Lindenberg Panikpreises 2016 gibt am 17. Juni ihr Konzert im Pantheon. Rebellische Saiten - Folkrockgeigerin trifft Liedermacher - unter diesem Motto steht der gemeinsame Abend von Prinz Chaos und Anna Katharina Kränzlein am 5. Juli im Pantheon. Prinz Chaos (Florian Ernst Kirner) ist eine zentrale Figur der deutschen Liedermacher-Renaissance. Er war direkter Schüler von Franz Josef Degenhardt und Konstantin Wecker.

Auf dem Debutalbum "Stadtgeflüster" verarbeitet der Wuppertaler Singer-/Songwriter Florian Franke sein ganz persönliches Leben, welches von Trennungen, durchzechten Partynächten, der Rückkehr in seine Heimatstadt und vielen Höhen und Tiefen des täglichen Lebens handelt. Viele seiner Fans sehen in Florian Franke eine Mischung aus Roger Cicero und Clueso, mit seinen Liedern hält er für einen Moment die Welt an. Sein Konzert im Pantheon ist am 8. Juli. Am 30. August lädt Simon und Jan, das vielfach preisgekrönte Liedermacherduo aus Oldenburg nun bereits im vierten Jahr zu einem grandiosen Liedermachergelage. Und wenn Simon & Jan einladen gibt sich die Creme de la Creme der deutschen Liedermacherszene die Klampfe in die Hand:

Danny Dziuk, Götz Widmann, Jakob Heymann und natürlich die Prix Panthon-Preisträger Simon & Jan höchstselbst spielen sich in Begleitung der Sofa-Band gegenseitig ihre Lieder vor, entern gemeinsam die Bühne, schmelzen gemeinsam dahin oder reißen die Bühne ab – das weiß man vorher nie. Zum Abschluß des LiedermacherSommers wird es dann am 6. September noch einmal kölsch-mundartig: Köster & Hocker lassen sich nicht in eine Schublade stecken, denn so viel Lebenserfahrung, Neugier und Spielfreude hat nicht mal Platz in einem ganzen Schrank.Telefonische Reservierungen für die Konzerte sind unter 0228/212521 möglich. Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.pantheon.de.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.