Dienstag, 25.02.2020 09:09 Uhr

Rege Bautätigkeiten in der historischen Neustadt

Verantwortlicher Autor: Jürgen Rudolf Dikken-Wenzel Bad Kreuznach, 12.02.2020, 07:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 3712x gelesen

Bad Kreuznach [ENA] Gerüstet für das Jahr 2020 hat sich auch die historische Neustadt Bad Kreuznachs. An nicht wenigen Stellen sind Bau-"Gerüste" aufgestellt und deuten an, dass just da etwas geschehen soll. Es ist erfreulich, anzusehen, dass es voran geht im Viertel. Also freuen sich die Anwohner Klein-Venedigs. Nicht nur, dass Wohnraum neu geschaffen wird. Es gibt auch neue Geschäfte und Gasträume. Die wiederum für Besucher sorgen.

So lohnt ein Blick in die Seitengassen, da werden alte Fachwerke frei gelegt, man darf gespannt sein, was weiter geschieht damit. So wurde schon einiges bekannt gemacht und dennoch tut sich nichts. Ein Baugerüst am Salzmarkt steht schon über viele Jahre und setzt einen sehr peinlichen Akzent. Wie soll man das neugierigen Besuchern erklären. Wenn sie sich erinnern, dass das doch schon vor sieben/acht Jahren so gesehen haben. Fast jede Gasse ist davon betroffen, dass ein historisch interessantes Haus verwahrlost und davon kündet, dass einfach guter Wille fehlt. Schade ist das.

Geschäftliche Aktivitäten gibt es natürlich ebenfalls im Viertel rund um den Ellerbach. Ein kleines Kaufhaus mit breitgefächertem Angebot entstand, doch schon künden Plakate vom nahen Ende, der Totalausverkauf ist beschlossen. Ein sehr lebendiges Tun gab es eine Weile durch einen Lieferservice. Leider an markanter Stelle schon wieder geschlossen wird der Lieferservice etwas entfernt an der Hochstrasse neu erstehen. Und das stattliche Haus (vormals Schuh-Kaiser) steht leer. Es sind sicherlich auch manchmal unternehmerische Mankos, die ein "AUS" verursachen. Andererseits gibt es -leider- oftmals Stimmen, die schon kurz nach einer Geschäftseröffnung dessen nahes Ende voraus sagen und somit den ersten sprichwörtlichen Dolchstoss setzen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.