Montag, 23.05.2022 19:18 Uhr

WEC: Toyota siegt nach Wetterkapriolen in Spa

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Spa-Francorchamps (BEL), 07.05.2022, 20:50 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 2868x gelesen
Start 6h Spa
Start 6h Spa  Bild: Markus Faber

Spa-Francorchamps (BEL) [ENA] Conway/Kobayashi/Lopez im Toyota GR010 Hybrid #7 heißen die Sieger des 2. Laufs der World Endurance Championship (WEC) in Spa-Francorchamps. Der Alpine A480 überquerte als Zweiter die Ziellinie vor dem LMP 2 aus dem Team WRT Oreca. Toyota #7 schied schon früh aus.

Der Toyota #7 mit Mike Conway (GBR), Kamui Kobayashi (JPN) und Jose Maria Lopez (ARG) hatten am heutigen Samstag Grund zur Freude. Aus der zweiten Startreihe ins Rennen gestartet, nachdem gestern das Team Glickenhaus Racing sensationell die Pole-Position sicherte, hat für Toyota alles gepasst. In einem spektakulären Rennen mit dreimal roter Flagge, sechsmal Safety-Car und fünfmal Full-Course-Yellow behielt Toyota den Überblick. Das berüchtigte Ardennenwetter sorgte dafür, dass nur etwa die Hälfte des sechs-Stunden Rennen unter Grün durchgeführt werden konnte.

Die Toyota-Mannschaft setzte sich durch, nachdem am Anfang des Rennens das Auto #8 in Führung liegend mit technischen Problemen ausgeschieden ist. Zweiter wurde der Alpine #36 mit Nicolas Lapierre (FRA), Andre Negrao (BRA) und Matthieu Vaxiviere (FRA). Platz drei belegte der WRT-Oreca #31 (Gelael/Frijns/Rast), der die LMP2 gewann und zwischenzeitlich im Regen das Rennen anführte. Damit haben beide Toyotas nach zwei Saisonrennen bereits eine Nullrunde entweder wegen Unfall oder technischen Problemen, das wirft sie im WM-Titelkampf zurück.

WEC 6h Spa
WEC 6h Spa
WEC 6h Spa

Der Glickenhaus #708 (Pla/Dumas/Derani) holte Platz drei in der Hypercar-Klasse, wurde im Gesamtklassement aber nur Neunter. Der Polesetter musste im Trockenen die beiden Toyota nach der 16. Runde ziehen lassen, blieb dann aber auf feuchter Strecke immer in Schlagdistanz. Das Team fasste eine folgenschwere Entscheidung: Während Toyota und Alpine Inters-Reifen nahmen, fasste Glickenhaus Slicks. Dadurch musste der 007 LMH nach einer langsamen Runde erneut die Box aufsuchen, was die Führungsrunde kostete.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.