Freitag, 02.12.2022 17:31 Uhr

WEC Bahrain: Toyota auf Pole - Showdown in der Wüste

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Bahrain (BHR), 11.11.2022, 19:10 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 2213x gelesen
Toyota GR010 Nr.8
Toyota GR010 Nr.8  Bild: Markus Faber

Bahrain (BHR) [ENA] Das Toyota GAZOO Racing Team mit #8 startet am morgigen Samstag bei den BAPCO 8h of Bahrain im Rahmen der World Endurance Championship (WEC) von der Pole-Position. Brendon Hartley (NZL) war im heutigen Qualifying zu schnell für die starke Konkurrenz von Peugeot und Alpine.

Damit kommt es zu dem erwarteten Showdown am Samstag auf dem 5,412 Kilometer langen Rundkurs im Königreich Bahrain, wo es in der zehnten Saison der WEC eine Titelentscheidung im letzten Rennen ausgetragen wird. Brendon Hartley (NZL) fuhr heute Abend auf dem Bahrain International Circuit in einer brillanten Zeit auf eine hervorragende Pole-Position, um zusammen mit seinen Teamkollegen Sebastien Buemi (CHE) und Ryo Hirakawa (JPN) morgen die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2022 zu gewinnen.

Der Kiwi fuhr eine atemberaubende Runde von 1.46,800 Minuten und führte damit das 9X8 Hypercar von Peugeot TotalEnergies #93 an, während Paul di Resta seine beste Runde von 1.47,610 Minuten fährt. Toyota Gazoo Racing #7 GR010 Hybrid Hypercar, ist Dritter mit Mike Conway am Steuer mit der besten Runde von 1:47,738 Sekunden. Peugeot #94 wird Vierter mit Gustavo Menezes am Steuer, der Titelherausforderer Alpine ELF Team mit Mathieu Vaxiviere am Steuer wird abgeschlagen Fünfter.

LMP-2 und GT-Kategorien

Im uralten Kampf zwischen den beiden legendären Herstellern werden der Ferrari #51 und der Porsche #92 wie in der vergangenen Saison um die Krone kämpfen. Der Titelverteidiger #51 beendete die Session jedoch spektakulär, als sich Alessandro Pier Guidi direkt am Ende der Session auf seiner Push-Runde drehte. In der LMP2 holte sich das Realteam by WRT-Team seine erste Pole des Jahres 2022, als Norman Nato bis zur letzten Sekunden kämpfte, um den Spitzenplatz zu erobern. Er fuhr auf eine brillante 1:50,330-Runde, um den führende #38 Oreca-Gibson mit Will Stevens zu schlagen.

In der LMGTE Am-Kategorie wiederholte Sarah Bovy ihre Monza-Heldentaten mit einer hervorragenden Pole-Position für das Ferrari-Team Iron Dames. Titelführender TF Sport wird von Position zwei ins Rennen gehen, nachdem Ben Keating Bovy die Pole nur knapp entreißen konnte. Die morgigen Bapco 8 Hours of Bahrain sollen um 14.00 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) beginnen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.